Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der 11883 Telecom GmbH
für „11883* - Ihr Office Partner

11883* - Ihr Office Partner ist ein Produkt 11883 Telecom GmbH. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Leistungen, die auf der „http://11883-ihr-office-partner.de/“ angeboten werden. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden gelten auch dann nicht, wenn die 11883 Telecom GmbH bzw. 11883* - Ihr Office Partner ihnen nicht ausdrücklich widersprechen.

§ 1 Leistungsumfang

(1) 11883* - Ihr Office Partner erbringt die Dienste dem Kunden gegenüber entsprechend seinem gewählten Tarif (Leistungsbeschreibung entspricht den Tarifangaben) und in Absprache mit dem Kunden unter Verwendung der bei seiner Anmeldung vorgenommenen Angaben. Soweit eine Absprache in Einzelfällen nicht möglich ist, erbringt die 11883* - Ihr Office Partner ihre Dienste so, wie es dem mutmaßlichen Willen des Auftraggebers entspricht. Der Leistungsumfang ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung des gewählten Tarifes, ebenso wie die entstehenden Kosten.

(2) Abweichende AGB, Leistungsbeschreibungen und Preise erkennt 11883* - Ihr Office Partner nicht an, es sei denn diese sind schriftlich mit dem Kunden vereinbart.

(3) Soweit zum Leistungsumfang des gewählten Tarifs die Nutzung einer oder mehrerer der 11883* - Ihr Office Partner-Rufnummern gehört, besteht kein Anspruch auf Nutzung bestimmter Rufnummern oder auf Eintragung dieser Rufnummern in öffentliche Verzeichnisse. Die Rufnummern dienen als Ziel einer Rufumleitung von einer dem Auftraggeber zugeteilten Rufnummer, welche selbst nicht Gegenstand des Vertragsverhältnisses mit der 11883* - Ihr Office Partner ist. Die 11883 Telecom GmbH bleibt Inhaber sämtlicher Rechte und Pflichten an den zur Nutzung überlassenen Rufnummern; der Auftraggeber hat insbesondere keinen Anspruch auf Überlassung dieser Rufnummern nach Beendigung des Vertrages. Für den Fall, dass der Auftraggeber eine Rufnummer der 11883 Telecom GmbH nutzen möchte, die nicht dem Ortsnetz seiner Geschäftsanschrift entspricht, so behält sich die 11883 Telecom GmbH vor, den Nachweis des hierfür nach den Regelungen des Telekommunikationsrechts erforderlichen Unterlagen und Informationen (z.B. Meldebestätigung/Gewerbeanmeldung/ Handelsregistereintragung) zu verlangen. Erbringt der Auftraggeber einen solchen Nachweis nach Aufforderung durch die 11883 Telecom GmbH nicht, und liegen die weitren weiteren Voraussetzungen des Telekommunikationsrechts für die Nutzung einer Rufnummer nicht vor, so hat der Kunde keinen Anspruch auf Nutzung einer solchen Telefonnummer.

(4) Soll zum gewählten Tarif die Anrufbearbeitung mit einer Standard-Anruferbegrüßung gehören, kann  diese auch einfache geschäftliche Vorgänge (Bestell- oder Auftragsannahmen, Erteilung einfacher Informationen) beinhalten, sofern diese einem vorab festgelegten und für die 11883* - Ihr Office Partner einfach standardisierbaren Schema folgen. 11883* - Ihr Office Partner behält sich insoweit vor, Art und Umfang des hierfür vom Auftraggeber vorgegebenen Textes auf ein dem Vertragsverhältnis angemessenes Maß zu begrenzen. Hierüber wird der Auftraggeber unverzüglich informiert.

(5) Gehört zum gewählten Tarif eine Benachrichtigung, über einen Anrufeingang oder die Notiz eines Gesprächsinhaltes etc., kann 11883* - Ihr Office Partner nur den unverzüglichen Zugang der Nachricht in dem von ihr bereitgestellten Kunden-Portal gewährleisten. Im Übrigen ist lediglich die rechtzeitige und ordnungsgemäße Absendung der Nachricht geschuldet. Der rechtzeitige Abruf der Nachricht obliegt in jedem Fall dem Auftraggeber und/oder Dritter Parteien, welche zur Zustellung und/oder Weiterleitung genutzt werden wie z.B. Mobilfunkprovider oder Internet–Zugangsprovider. Eine verspätete Zustellung durch Dritte liegt nicht im Aufgabenbereich von 11883* - Ihr Office Partner, der Kunde erklärt sich hiermit einverstanden.

(6) 11883* - Ihr Office Partner verpflichtet sich, alle Dienste stets mit größter Sorgfalt auszuführen. Es kann jedoch nicht völlig ausgeschlossen werden, dass Informationen in Einzelfällen unvollständig, inhaltlich unklar oder unrichtig an 11883* - Ihr Office Partner übermittelt bzw. von Mitarbeitern der 11883* - Ihr Office Partner unvollständig, inhaltlich unklar oder unrichtig verstanden und weitergeleitet werden. Eine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit der übermittelten Informationen wird nicht übernommen.

(7) Stellt 11883* - Ihr Office Partner dem Auftraggeber je nach gewähltem Tarif weitere Leistungen zur Verfügung (z.B. zusätzliche Adressen, Telefonnummern ö. ä.), so bleibt sie ebenfalls Inhaber sämtlicher Rechte hieran. Die Befugnis zur Nutzung durch den Auftraggeber ist auf die Vertragslaufzeit beschränkt. Ein Anspruch auf Überlassung nach Ablauf der Vertragslaufzeit besteht nicht. Dies gilt auch für solche Leistungen, die erst nach Vertragsschluss durch 11883* - Ihr Office Partner eingeführt werden.

(8) Stellt die 11883* - Ihr Office Partner dem Auftraggeber neben dem Hauptsekretariat ein oder mehrere Zusatzsekretariate für Mitarbeiter zur Verfügung, so dürfen diese nur von dem Auftraggeber bzw. dessen Mitarbeitern selbst genutzt werden. Jegliche entgeltliche oder unentgeltliche Überlassung an Dritte sowie andere Unternehmen des Auftraggebers ist untersagt. Der Inhalt der Anruferbegrüßung des Zusatzsekretariats muss stets Bezug zu dem des Hauptsekretariats aufweisen. Wird das Hauptsekretariat gekündigt, umfasst die Kündigung gleichzeitig auch die Zusatzsekretariate.

(9) 11883* - Ihr Office Partner behält sich eine zeitweilige Beschränkung oder Unterbrechung der Dienste aus wichtigem Grund vor, insbesondere bei vorübergehender Belegung aller Anrufannahmeplätze wegen nicht vorhersehbaren, überdurchschnittlichen Anrufaufkommens, Wartungsarbeiten, Reparaturen etc., die für einen ordnungsgemäßen oder verbesserten Betrieb notwendig sind, technisch notwendiger Änderungen am System (z. B. Austausch von Hardware, Aufschaltung neuer Leitungen etc.).gesetzlichen Gründen

(10) 11883* - Ihr Office Partner wird alle zumutbaren Maßnahmen ergreifen, um derartige Beschränkungen zu vermeiden bzw. so gering wie möglich zu halten.

(11) 11883* - Ihr Office Partner ist berechtigt, sämtliche Pflichten durch Dritte im Auftrag erfüllen zu lassen, sofern der Dritte vergleichbare Datenschutz- und Verschwiegenheitsstandards einhält wie 11883* - Ihr Office Partner, und soweit dem nicht berechtigte Interessen des Auftraggebers entgegenstehen. Der Auftraggeber nimmt die erbrachte Leistung als Leistung der 11883* - Ihr Office Partner an.

(12) 11883* - Ihr Office Partner ist berechtigt, angebotene Preise, Leistungsbeschreibungen und diese AGB mit einer Frist von 30 Tagen (vier Wochen) im Voraus zu ändern. Die Änderungen werden von 11883* - Ihr Office Partner dem Kunden per E–Mail bekanntgegeben. 11883* - Ihr Office Partner verwendet hierzu die im Kunden–Account hinterlegte E–Mail Adresse des Kunden, welche im Anmeldeprozess als gültig und erreichbar verifiziert wurde. Mit Nutzung der E–Mail Benachrichtigung wird die Schriftform gewahrt, der Kunde erklärt sich hiermit ausdrücklich einverstanden. Zugleich wird der Kunde darauf hingewiesen, dass er innerhalb von zwei Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen schriftlich widersprechen kann. In diesem Fall wird das Vertragsverhältnis zum jeweils nächsten Kündigungstermin aufgelöst, eine Unterlassung der Einwendung gilt als Bestätigung und Annahme der Änderungen durch den Auftraggeber (stillschweigende Vereinbarung). Die Änderungen werden nicht vor Ablauf der oben genannten Frist wirksam.

(13) 11883* - Ihr Office Partner überprüft bei allen angebotenen Diensten die Daten nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit, Einklang mit den geltenden Gesetzen, sowie auf die Freiheit von Rechten Dritter, soweit sie von Dritten zur Verfügung gestellt werden.

§ 2 Zustandekommen und Dauer des Dienstleistungsvertrages

(1) Der Vertrag zwischen dem Kunden und 11883* - Ihr Office Partner kommt mit der vorläufigen Registrierung durch den Kunden dadurch zustande, dass 11883* - Ihr Office Partner die Registrierung des Kunden mit der Bereitstellung der Rufnummer annimmt. In der Bereitstellung der Leistungen liegt die Annahmeerklärung von 11883* - Ihr Office Partner. 11883* - Ihr Office Partner behält sich vor, den Antrag auf Abschluss des Vertrages im Einzelfall aus wichtigem Grund abzulehnen. Ein solcher liegt insbesondere vor, wenn ein Kunde, dem gegenüber die Kündigung ausgesprochen ist oder das Mahnverfahren betrieben wird, versucht, eine weitere Registrierung vorzunehmen oder eine solche vorgenommen hat. Kosten, die der 11883* - Ihr Office Partner dadurch entstehen, gehen zu Lasten des Kunden, es sei denn der Kunde kann sein Nichtverschulden nachweisen.

(2) Zudem kann 11883* - Ihr Office Partner vom Kunden die Vorlage von handels–, gesellschafts–, gewerbs– und/oder steuerrechtlichen Unterlagen verlangen, die seine Eigenschaft als Unternehmer belegen, ferner behält sich 11883* - Ihr Office Partner eine Identitätsprüfung des Auftraggebers bzw. seines/seiner gesetzlichen Vertreter(s) durch geeignete Maßnahmen (Vorlage des Personalausweises, Post-Ident-Verfahren o. ä.), eine Bonitätsprüfung sowie die Stellung von Sicherheiten (siehe dazu unten) vor. Auch die Freischaltung zusätzlicher kostenpflichtiger Dienste kann 11883* - Ihr Office Partner von einer positiven Bonitätsprüfung oder der Stellung von Sicherheiten abhängig machen. Bis zum Eintreffen und der Prüfung der Unterlagen ist 11883* - Ihr Office Partner berechtigt, die Aktivierung der einzelnen Dienste aufzuschieben.

§ 3 Pflichten des Auftraggebers

(1) Der Auftraggeber verpflichtet sich, Dienstleistungen der 11883* - Ihr Office Partner weder zum Abruf noch zur Verbreitung von Inhalten zu verwenden, die gegen gesetzliche Bestimmungen - gleich welcher Art -  verstoßen. Dem Auftraggeber zur Verfügung gestellte Rufnummern und E-Mail-Adressen dürfen nicht für die unzulässige Kontaktaufnahme zu Dritten zum Zwecke der unverlangten Werbung oder sonstige unrechtmäßige genutzt und in solchen Fällen auch nicht als Mittel zur Kontaktaufnahme zu dem Auftraggeber genannt werden. Der Auftraggeber hat jeglichen Eindruck im Rechts- und Geschäftsverkehr zu vermeiden, von ihm zu verantwortende Inhalte seien der 11883* - Ihr Office Partner bzw. 11883 Telecom GmbH zuzurechnen.

(2) Der Auftraggeber verpflichtet sich, selbständig dafür Sorge zu tragen, dass die technischen Einrichtungen, über die er Benachrichtigungen empfängt (Mobiltelefon, Faxgerät etc.) empfangsbereit sind und trägt die alleinige Verantwortung dafür, dass eventuelle Anrufweiterleitungen seiner Anschlüsse auf die 11883* - Ihr Office Partner -Rufnummern korrekt geschaltet sind.

(3) Der Auftraggeber verpflichtet sich, 11883* - Ihr Office Partner unverzüglich über Änderungen seiner Anschrift, der telefonischen Erreichbarkeit, der Kontoverbindung, der  Rechtsform der gesetzlichen oder rechtsgeschäftlichen Vertretung sowie sonstiger für das Vertragsverhältnis vergleichbar wesentlicher Umstände zu unterrichten.

(4) Kommt der Auftraggeber einer seiner Verpflichtungen aus den Absätzen 1 bis 3 nicht nach, ist 11883* - Ihr Office Partner berechtigt, gegenüber Dritten zu offenbaren, dass sie als externer Dienstleister für den Auftraggeber tätig ist, wenn dies zur Wahrung ihrer eigenen Belange, insbesondere dem Schutz ihrer Mitarbeiter, erforderlich ist. Weitere Rechte, insbesondere das Recht zur außerordentlichen Kündigung, bleiben hiervon unberührt. Im Falle der Verletzung der Pflichten aus Absatz 3 ist 11883* - Ihr Office Partner zudem berechtigt, einen Schadensersatz zu verlangen. Dem Auftraggeber bleibt es ausdrücklich gestattet, den Nachweis zu führen, dass ein entsprechender Schaden überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger ist als der geforderte Schadensersatzes.

(5) Der Auftraggeber hat dafür Sorge zu tragen, seinen Account vor dem unbefugten Zugang durch Dritte zu schützen, insbesondere die ihm zugewiesenen Passworte - beispielsweise durch regelmäßige Änderung - zu sichern und durch angemessene Maßnahmen vor Verlust zu schützen. Er ist für alle Schäden, die aus der Weitergabe oder Bekanntgabe seines Passwortes entstehen, verantwortlich, es sei denn, die Schäden sind nachweislich von der 11883* - Ihr Office Partner zu vertreten.

(6) Der Auftraggeber verpflichtet sich, sämtliche Änderungsaufträge der bei der 11883* - Ihr Office Partner hinterlegten Anweisungen zu Anruferbegrüßung, Anrufweiterleitungen, Benachrichtigungsoptionen etc. ausschließlich telefonisch unter Identifikation mit dem bei Vertragsbeginn vereinbarten Passwort für die telefonische Nutzung („Telefonpasswort“), per Internet über sein Kunden-Portal unter http://11883-ihr-office-partner.de/ bzw. die mobile App oder per E-Mail von einer E-Mail-Adresse, die der Auftraggeber 11883* - Ihr Office Partner zuvor bekannt gemacht hatte, zu übermitteln. Er akzeptiert, dass Änderungsanweisungen, die auf anderen Übertragungswegen an die 11883* - Ihr Office Partner herangetragen werden, aus Sicherheitsgründen ausnahmslos nicht ausgeführt werden können. Das Recht der 11883* - Ihr Office Partner, anderweitige  zusätzliche oder die bisherigen Methoden ersetzende Identifikationsmethoden einzuführen, bleibt hiervon unberührt.

 (7) Der Auftraggeber wird 11883* - Ihr Office Partner rechtzeitig davon in Kenntnis setzen, wenn zu erwarten ist, dass das über sein Sekretariat abzuwickelnde Anrufvolumen über das bis dahin übliche Maß deutlich hinausgehen wird. Übersteigt das Anrufvolumen das übliche Maß erheblich, ist 11883* - Ihr Office Partner ohne eine solche Ankündigung berechtigt, die Anrufbearbeitung auf das bisherige Maß zu beschränken.

(8) Sobald dem Auftraggeber Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass Informationen durch Mitarbeiter der 11883* - Ihr Office Partner möglicherweise unvollständig, inhaltlich unklar oder unrichtig weitergeleitet wurden, obliegt es dem Auftraggeber, im ihm zumutbaren Umfang durch Rückfrage bei dem Anrufer und/oder andere hierfür geeignete Maßnahmen diese Unklarheiten auszuräumen, um eventuell drohende Schäden zu verhindern bzw. so gering wie möglich zu halten. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Informationen solche Vorgänge betreffen, die erhebliche wirtschaftliche oder sonstige Auswirkungen für den Geschäftsbetrieb des Auftraggebers oder dessen Vertragspartner haben können.

(9) Jegliche Weitergabe der Dienste der 11883* - Ihr Office Partner an Dritte (z.B. durch „Reselling“) ohne vorherige Zustimmung der 11883* - Ihr Office Partner ist ausgeschlossen.

§ 4 Pflichten der 11883* - Ihr Office Partner und Haftung

(1) Die 11883* - Ihr Office Partner verpflichtet sich gegenüber dem Auftraggeber bei der Ausführung der o.g. Dienstleistungen stets die Interessen des Auftraggebers zu wahren.

(2) Kann 11883* - Ihr Office Partner die Vertragsleistung infolge von Arbeitskampf, höherer Gewalt oder anderer für 11883* - Ihr Office Partner unabwendbarer Umstände nicht erbringen, wird 11883* - Ihr Office Partner für den Zeitraum der Fortdauer des Leistungshindernisses von ihrer Verpflichtung zur Erbringung der Vertragsleistung freigestellt. 11883* - Ihr Office Partner wird den Auftraggeber benachrichtigen, sobald das Leistungshindernis beseitigt ist.

(3) 11883* - Ihr Office Partner stellt die technischen Systeme und ihre Dienstleistungen im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten zur Verfügung. Nur für schriftlich von der Geschäftsleitung zugesicherte Eigenschaften werden Gewährleistungen der die 11883* - Ihr Office Partner bzw. der im Einzelfall vereinbarten Regelungen übernommen.

(4) 11883* - Ihr Office Partner haftet nur für Schäden, die durch das Fehlen zugesicherter Eigenschaften oder die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten entstanden sind und für Schäden, die sie oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht hat.

(5) 11883* - Ihr Office Partner gewährt die Erreichbarkeit für ankommende Anrufe nur im Rahmen der Planauslastung. 11883* - Ihr Office Partner haftet nicht für Schäden- insbesondere entgangenen Gewinn- aufgrund zeitweiser Überlastung der Leitungen zu Spitzenzeiten.

(6) 11883* - Ihr Office Partner haftet in keinem Falle für entgangenen Gewinn.

(7) 11883* - Ihr Office Partner haftet nicht für mangelhafte Leistungen eines Netzbetreibers.

(8) Für Vermögensschäden haftet 11883* - Ihr Office Partner bzw.11883 Telecom GmbH höchstens bis zu einem Betrag von 12.500,00 EUR je Schadensfall. Gegenüber der Gesamtheit der Kunden ist die Haftung auf 10.000.000,00 EUR je Schadenverursachendem Ereignis begrenzt. Übersteigen die Beträge, die von mehreren Kunden auf Grund desselben Ereignisses zu leisten sind, die Höchstgrenze, so wird der Schadensersatz in dem Verhältnis gekürzt, in dem die Summe aller Schadensersatzansprüche zur Höchstgrenze steht. Die Haftungsbegrenzung entfällt, wenn der Schaden vorsätzlich verursacht wurde.

(9) Für andere Schäden des Kunden und soweit gesetzliche Haftungsbeschränkungen keine Anwendung finden, haftet 11883* - Ihr Office Partner bzw. 11883 Telecom GmbH für sich und ihre Erfüllungsgehilfen, gleich aus welchem Rechtsgrund nur, falls 11883* - Ihr Office Partner bzw. 11883 Telecom GmbH oder ihre Erfüllungsgehilfen eine wesentliche (sog. Kardinalspflicht) schuldhaft in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzen oder der Schaden auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zurückzuführen ist. Erfolgt die schuldhafte Verletzung einer Kardinalspflicht nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich, ist die Haftung der Höhe nach auf solche vertragstypischen Schäden begrenzt, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vernünftigerweise vorhersehbar waren. Dieser vorhersehbare Schaden wird maximal mit 12.500,00 EUR beziffert.

(10) Ereignisse höherer Gewalt, welche eine Vertragserfüllung durch 11883* - Ihr Office Partner bzw. 11883 Telecom GmbH erschweren oder unmöglich machen, berechtigen 11883* - Ihr Office Partner bzw. 11883 Telecom GmbH die Erfüllung für den Zeitraum der Behinderung bzw. des Erfüllungshindernisses auszusetzen. 11883* - Ihr Office Partner bzw. 11883 Telecom GmbH haftet nicht für Schäden, die sich aus dem Wegfall von Genehmigungen ergeben.

§ 5 Gesprächsentgelte und Rechnungsstellung

(1) Das Leistungsentgelt richtet sich nach der jeweils vereinbarten Preisliste Unsere Preisliste. (Hyperlink auf Preisliste einfügen) Die Preise sind Nettopreise und verstehen sich exklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die nutzungsabhängigen Leistungsentgelte werden nach den tatsächlich erbrachten Leistungen, also insbesondere Annahme und Bearbeitung von Anrufen oder sonstigen Aufträgen berechnet. Die Zahlungspflicht für Anrufe besteht für alle an und von 11883* - Ihr Office Partner–Rufnummern des Auftraggebers gerichteten Anrufe, auch für solche ohne verwertbares Kommunikationsergebnis (Verwählt, Fax an Telefon, Störanrufer etc.), es sei denn, 11883* - Ihr Office Partner hat die Anrufe zu vertreten. Die Abrechnung erfolgt sekundengenau.

(2) Die Abrechnungsperiode beginnt mit der ersten Inanspruchnahme der kostenpflichtigen Dienstleistung und endet nach 30 Tagen.

(3) Soweit dem Auftraggeber bei Vertragsbeginn ein Guthaben für die nutzungsabhängigen Leistungsentgelte gewährt wird (z.B. Startguthaben), ist dieses im ersten Monat des Vertragsverhältnisses aufzubrauchen.

(4) Die Übertragung von Guthaben auf spätere Abrechnungszeiträume erfolgen nicht oder die Barauszahlung ist nicht möglich.

(5) Die Übertragung von Rabatten auf spätere Abrechnungszeiträume erfolgt nicht oder die Barauszahlung ist nicht möglich.

(6) Übersteigt das Leistungsentgelt innerhalb eines Abrechnungszeitraums ein- oder mehrfach ein bei Vertragsschluss vereinbartes Kreditlimit, so wird es jeweils am Tag des Erreichens dieser Summe fällig. Ist bei Vertragsschluss kein Kreditlimit vereinbart, so beträgt dieses 100,00 EUR. Es kann auf Verlangen einer Partei jederzeit herauf- oder herabgesetzt werden. Die Heraufsetzung des Kreditlimits kann von der Stellung einer angemessenen Kaution abhängig gemacht werden.

(7) 11883* - Ihr Office Partner behält sich das Recht vor, die Leistungsentgelte mit einer Vorlauffrist von vier Wochen zu ändern, wenn nach Abschluss des Vertrages Kostensenkungen oder Kostenerhöhungen, insbesondere aufgrund von Preiserhöhungen durch Dritte eintreten.

(8) Dem Kunden wird in der Regel monatlich eine Rechnung per E–Mail übermittelt. 11883* - Ihr Office Partner lässt dem Kunden die Rechnung auf dessen Wunsch auch per Post zukommen, wobei grundsätzlich ein Betrag i.H.v 1 Euro pro Rechnung für den postalischen Versand fällig wird. Auf diese Kosten wird beim Versand per E-Mail verzichtet. Die Rechnungsstellung erfolgt im Monat nach dem Abrechnungsmonat.

(9) Die Verbindung mit den Auskunftsdiensten der 11883 Telecom GmbH sowie etwaige weitervermittelte Verbindungen werden nach den Preisen der 11883 Telecom GmbH berechnet und über den Teilnehmernetzbetreiber (in der Regel durch die Deutsche Telekom AG) in Rechnung gestellt.

(10) Rechnungsbeträge sind in diesem Falle entsprechend der Zahlungsvereinbarung des Teilnehmernetzbetreibers an diesen zu begleichen. Die Begleichung hat gegenüber der 11883 Telecom GmbH befreiende Wirkung.

(11) Der Auftraggeber hat Einwendungen gegen die Rechnung innerhalb einer Frist von 8 Wochen nach Rechnungsdatum substantiiert schriftlich geltend zu machen.

(12) Der Auftraggeber kommt unbeschadet des gesetzlichen automatischen Verzugseintritts nach § 286 Abs. 3 BGB in Verzug, wenn er die Rechnungsbeträge nicht innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungszugang zahlt. Kommt der Kunde in Verzug, werden vorbehaltlich der Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens Zinsen in Höhe von 9 % über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank berechnet. Die Geltendmachung weiterer Ansprüche wegen Zahlungsverzugs (z.B. Mahnkosten nach Verzugseintritt) bleibt dem Anbieter vorbehalten. Für nach dem Eintritt des Verzugs erforderliche Mahnschreiben wird dem Auftraggeber eine Pauschale von je 5,00 EUR berechnet. Es bleibt ihm offen, nachzuweisen, dass ein Schaden überhaupt nicht entstanden oder wesentlich geringer als diese Pauschale ist.

(13) Der Auftraggeber trägt die Kosten zur Erfüllung seiner Zahlungspflichten. Kann eine Lastschrift mangels Deckung des Kontos, unberechtigter Rücklastschrift durch den Auftraggeber oder aus sonstigen, von der 11883* - Ihr Office Partner nicht zu vertretenden Gründen nicht ausgeführt werden, hat er der 11883* - Ihr Office Partner den für die Rücklastschrift von ihrem Zahlungsdienstleister in Rechnung gestellten Betrag zu erstatten.

(14) In begründeten Ausnahmefällen (z.B. Beauftragung besonders kostenauslösender Leistungsmerkmale wie Rufweiterleitung ins Ausland, Sonderrufnummern, Domiziladresse etc., Vorliegen einer negativen Bonitätsauskunft über den Auftraggeber, fehlende Einzugsermächtigung von einem Giro- oder Kreditkartenkonto) ist 11883* - Ihr Office Partner berechtigt, zur Sicherung ihrer Leistungsentgeltansprüche die Stellung einer angemessenen Kaution zu verlangen. Ein Anspruch auf Verzinsung der Kaution besteht nicht. Bei Wegfall des Sicherungsgrundes wird die Kaution auf Verlangen des Auftraggebers unverzüglich zurückgezahlt.

§ 6 Datenschutz

11883* - Ihr Office Partner erhebt, speichert und verarbeitet personenbezogene Daten im Rahmen des Vertragsverhältnisses entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen. Einzelheiten hierzu kann der Auftraggeber jederzeit unter http://11883-ihr-office-partner.de/site/dataprotection abrufen.

§ 7 Kündigung, Tarifwechsel, Änderungen dieser AGB

(1) Die Vertragsparteien können die Dienste innerhalb der ersten 3 Monate nach Vertragsbeginn täglich mit sofortiger Wirkung kündigen. Danach beträgt die Kündigungsfrist 1 Monat zum Ende eines Monats (Ziffer 4 Abs. 3). Die Kündigungsfristen verlängern sich bei längerer Vertragslaufzeit für beide Vertragsparteien wie folgt:

  1. ein Jahr nach Vertragsbeginn auf zwei Monate zum Ende eines Monats,
  2. drei Jahre nach Vertragsbeginn auf drei Monate zum Ende eines Monats
Dies gilt auch für gesondert beauftragte Leistungsmerkmale, sofern hierfür nicht abweichende Kündigungsfristen vereinbart sind. Das Recht zur - ggf. fristlosen - Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

(2) 11883* - Ihr Office Partner AG ist insbesondere zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund berechtigt, wenn:

  1. der Auftraggeber seine bei Vertragsabschluss angegebene Anschrift ändert und dies der 11883* - Ihr Office Partner nicht innerhalb von 14 Tagen unaufgefordert mitteilt; als Anschrift gilt nicht die Mitteilung eines Postfaches oder Vergleichbares,
  2. der Auftraggeber mit der Zahlung von Leistungsentgelt aus zwei Rechnungen in Verzug gerät,
  3. der Auftraggeber mit der Zahlung von Leistungsentgelt in Höhe von mehr als dem Doppelten des Kreditlimits in Verzug gerät,
  4. der Auftraggeber schuldhaft gegen die Vertragsbedingungen verstößt und den Verstoß nicht in angemessener Frist nach Abmahnung durch 11883* - Ihr Office Partner abstellt. Bei erheblichen Verstößen ist eine Abmahnung entbehrlich,
  5. erhebliche und nachvollziehbare Anhaltspunkte dafür bestehen, dass die Gepflogenheit des Auftraggebers gegen die guten Sitten (§ 138 BGB) oder ein gesetzliches Verbot (§ 134 BGB) verstößt,
  6. über das Vermögen des Auftraggebers das Insolvenzverfahren eröffnet worden ist.

(3) Die Kündigung durch den Auftraggeber ist entweder schriftlich an die 11883 Telecom GmbH, Friedrich-Krupp-Str. 16-18, 41564 Kaarst, oder in Textform per Fax an 02131 - 51 29 719 oder per E-Mail an info@11883.com zu erklären. In  allen Fällen erteilt 11883* - Ihr Office Partner dem Auftraggeber eine Kündigungsbestätigung.

(4) Die Kündigung durch 11883* - Ihr Office Partner kann schriftlich, per Fax oder per E-Mail erklärt werden. Eine schriftliche Kündigung gilt auch dann als zugegangen, wenn sie an die letzte vom Auftraggeber benannte Anschrift gerichtet wurde, dort aber nicht zugestellt werden konnte oder nicht entgegengenommen worden ist.

(5) Die Nichtinanspruchnahme der Dienste der 11883* - Ihr Office Partner durch den Auftraggeber kann eine ausdrückliche Kündigung des Vertragsverhältnisses auch dann nicht ersetzen, wenn diese bereits länger anhält.

(6) 11883* - Ihr Office Partner ist berechtigt bei Inaktivität / Nichtinanspruchnahme der Dienste durch den Auftraggeber, den Vertrag mit dem Auftragnehmer/Kunden zu kündigen.

(7) 11883* - Ihr Office Partner ist berechtigt, mit einer Frist von 30 Tagen (vier Wochen) im Voraus die allgemeinen Geschäftsbedingungen nachträglich zu ändern oder zu ergänzen. Die Änderungen werden von 11883* - Ihr Office Partner dem Kunden per E–Mail bekanntgegeben. 11883* - Ihr Office Partner verwendet hierzu die im Kunden–Account hinterlegte E–Mail Adresse des Kunden, welche im Anmeldeprozess als gültig und erreichbar verifiziert wurde. Mit Nutzung der E–Mail Benachrichtigung wird die Schriftform gewahrt, der Kunde erklärt sich hiermit ausdrücklich einverstanden. Zugleich wird der Kunde darauf hingewiesen, dass er innerhalb von zwei Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen schriftlich widersprechen kann. In diesem Fall wird das Vertragsverhältnis zum jeweils nächsten Kündigungstermin aufgelöst, eine Unterlassung der Einwendung gilt als Bestätigung und Annahme der Änderungen durch den Auftraggeber (stillschweigende Vereinbarung). Die Änderungen werden nicht vor Ablauf der oben genannten Frist wirksam. Auf die Frist und die Folgen ihrer Nichteinhaltung weist 11883* - Ihr Office Partner den Auftraggeber in der Mitteilung hin.

(8) Führt 11883* - Ihr Office Partner neue Dienste ein, so können hierfür ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen zugrunde gelegt werden.

§ 8 Sonstige Bedingungen

(1) Der Kunde kann Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der 11883 Telecom GmbH auf einen Dritten übertragen.

(2) 11883* - Ihr Office Partner ist berechtigt, ihre Rechte und Pflichten aus dem Vertrag auf einen Dritten zu übertragen, soweit berechtigte Interessen des Auftraggebers dem nicht entgegenstehen, der Dritte insbesondere eine vertragsgemäße Erbringung der Dienste gewährleistet und keine Zweifel an seiner Solvenz und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit bestehen. Der Auftraggeber ist im Falle der Vertragsübertragung zur fristlosen Kündigung des Vertrages berechtigt. Das Kündigungsrecht erlischt, wenn der Auftraggeber der Übertragung nicht innerhalb von einem Monat ab Zugang der Mitteilung über die Vertragsübertragung widerspricht. Auf die Bedeutung seines Verhaltens wird der Auftraggeber in der Mitteilung besonders hingewiesen. Vor Ablauf der Monatsfrist wird die Vertragsübertragung nicht wirksam.

(3) 11883* - Ihr Office Partner wird Serviceanfragen montags bis freitags von 08.00 bis 16.00 Uhr entgegen nehmen. Der Kunde hat die Möglichkeit vierundzwanzig Stunden eine E–Mail an den 11883* - Ihr Office Partner Support zu senden. Es besteht kein Anspruch auf telefonische Verfügbarkeit von 11883* - Ihr Office Partner. Weitere Service-Dienstleistungen wie Live-Support o.ä. liegen im Ermessen von 11883* - Ihr Office Partner.

(4) Soweit nach diesen AGB die Textform erforderlich ist, gilt diese durch die 11883* - Ihr Office Partner in jedem Fall als gewahrt, wenn die Erklärung dem Auftraggeber in elektronischer Form in sein Kunden-Portal unter http://11883-ihr-office-partner.de/ oder die Mobile-App übermittelt wurde. Die Erklärung gilt, auch wenn sie vom Auftraggeber nicht abgerufen wurde, spätestens zwei Wochen nach Eingang im Kunden-Portal bzw. der Mobile-App als zugegangen. Dies gilt auch für alle übrigen Erklärungen im Rahmen des Vertragsverhältnisses, soweit nichts anderes vereinbart wurde oder nicht eine strengere Form als die der Textform - hierzu zählt insbesondere die Schriftform - erforderlich ist.

(5) Der Kunde stellt 11883* - Ihr Office Partner von allen Ansprüchen Dritter frei, die sich im Zusammenhang mit einem Verstoß des Kunden gegen seine vorstehenden Pflichten ergeben und halt 11883* - Ihr Office Partner insoweit schadlos.

(6) Sämtliche Ergänzungen und Änderungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der gesonderten schriftlichen Bestätigung durch 11883 Telecom GmbH.

(7) Zwischen dem Kunden/Auftraggeber und der 111883* - Ihr Office Partner bzw. 11883 Telecom GmbH kommt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN–Kaufrechts zur Geltung. Dies gilt - soweit nichts anderes vereinbart ist - auch für die Bestimmung von Tageszeiten, Feiertagen oder sonstigen zeitlichen oder räumlichen Faktoren.

(8) Soweit die Parteien darüber verfügen können (§§ 29 Abs. 2, 38 ZPO) ist Erfüllungsort für sämtliche vertraglichen Ansprüche der Parteien und Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis Kaarst.

(9) Verbindliche Fassung dieser AGB ist ausschließlich die Fassung in deutscher Sprache. Nur diese Fassung ist für den Inhalt dieser AGB und die Rechte und Pflichten aus ihnen maßgeblich. Fassungen in anderen Sprachen sind unverbindliche Übersetzungen, die lediglich Informationszwecken dienen.

(10) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, bleiben die übrigen Bestimmungen dennoch wirksam.